Das baut auf …

„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen … „, schrieb einst Wilhelm Busch. Da hat er recht!

Als ich heute Morgen, noch leicht verschlafen, meine Mails öffnete und las, fiel der Novemberblues – je dunkler die Tage, desto trüber die Laune! – mit einem Mal in sich zusammen – so sehr freute ich mich über die Zeilen eines Lesers aus Hamburg, für die ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchte!

Herr Nix hat mir auf meine Bitte hin die Erlaubnis erteilt, seinen Brief hier im Wortlaut abzudrucken.


„Hallo, Frau Köppel,

so, jetzt muss ich es Ihnen endlich mal schreiben [habe etwas Zeit].

Vor einer Weile bin ich durch einen Zufall auf Ihr Buch Das Gold von Carcassone gestoßen. Ein Freund spielt für sein Leben gern ein Brettspiel gleichen Namens … und ich wollte wissen, was hinter der interessanten Verpackung steckt. Tja, und dabei stieß ich auf das genannte Buch.

Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und war und bin von der Geschichte und dem Stil fasziniert. Die Orte, die Personen, die Handlungen … alles wirkte sehr lebendig/real.

Nun ist es so, dass ich durch häufige Schulwechsel recht große Geschichtslücken angesammelt habe … beispielsweise ist das Thema Inquisition in Frankreich völlig an mir vorbei gegangen.

Mit Ihrem Büchlein haben Sie also mir neben einer spannenden Geschichte aus dem Mittelalter auch einen tollen Einblick in die Zeit der Inquisition und der Katharer geboten … was mich nun so dermaßen interessiert hat, dass ich mit meiner Frau für den kommenden Mai eine Woche Urlaub an den Schauplätzen in Südfrankreich gebucht habe.

Dazu muss man wissen, dass ich weder Sonne sonderlich mag noch gern verreise. Sie sehen, Sie haben etwas bewegt in mir … und dafür danke ich Ihnen!

Viele Grüße aus Hamburg, Dietmar Nix“

 ********************************

Den o.g. Roman – 520 Seiten – gab es in der Hardcover- und Taschenbuchausgabe unter zwei verschiedenen Titeln, einmal „Die Geheimen Worte“ und zum anderen „Das Gold von Carcassonne“. Beide Print-Ausgaben sind derzeit nur noch gebraucht bzw. antiquarisch erhältlich. Für 2018 plane ich jedoch eine Taschenbuch-Neuauflage.

Für E-book-Leser (Amazon/Kindle etc.) ist der Roman unter dem Titel „RIXENDE“ zum Preis von 3.99 € jederzeit erhältlich.

Noch immer gutgelaunte Grüße

Helene L. Köppel


 

 

This content is published under the Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported license.